Infodienst Nr.19

Infodienst Nr. 19

Pflanzenschutz und Pflanzenbau des Landratsamtes Sigmaringen

01.09.2022

 

Winterraps

 

Rapserdfloh

Es ist unabdingbar über Pflanzenkontrollen und Gelbschalen den Rapserdfloh zu überwachen. Hierbei gelten folgende Schadschwellen:

Im Zeitraum vom Keimblattstadium bis ins 3-Blatt-Stadium dürfen nicht mehr als 10 % der Blattfläche durch Lochfraß zerstört sein. Bis zum 6 - Blattstadium ist die Schadschwelle überschritten, wenn mehr als 50 – 75 Käfer in drei Wochen in der Gelbschale gefangen wurden. Im Spätherbst (Oktober bis Dezember) müssen Sie die Pflanze bzw. den Blattstiel aufspalten. Wenn hierbei mehr als 3 – 5 Larven pro Pflanze gefunden werden, ist die Schadschwelle überschritten.

Sofern der Schädling vorhanden ist und die Schadschwellen überschritten werden, muss eine Behandlung mit einem zugelassenen Pyrethroid durchgeführt werden. 

Betriebe mit Rapsflächen in Schutzgebieten müssen an IPSplus und die dazugehörige Dokumentation denken.

Für Betriebe, die viel Raps anbauen und die Flächen weit „zerstreut“ haben bzw. viele Flächen in Schutzgebieten bewirtschaften, könnte die neue digitale Gelbschale „Magic-Trap“ eine arbeitserleichternde Möglichkeit sein.

 

Schnecken

Denken Sie weiterhin an die Kontrolle der Rapsschläge auf Schneckenbefall. Von Mulchsaatschlägen wurden schon größere Schäden gemeldet. Als Bekämpfungsrichtwert für Winterraps kann während des Gefährdungszeitraums 1 Schnecke je Kontrollstelle angesetzt werden.

 

Ausfallgetreide

In früh gesäten Rapsbeständen, vor allem bei Mulchsaat ist das Ausfallgetreide teilweise schon in ES 12-13. Hier sollte zügig bei abgetrockneten Beständen eine Behandlung durchgeführt werden. Mögliche Mittel und deren Wirkung sind im Merkblatt „Integrierter Pflanzenschutz 2022“ in Tabelle 41 auf Seite 86 dargestellt. Wenn vermutet wird, dass eine zweite „Welle“ zu erwarten ist, kann auch ein Splitting sinnvoll sein.

Auch Betriebe, die aufgrund resistentem Ackerfuchsschwanz eine Behandlung mit Kerb Flo, Milestone, … im Spätherbst einplanen, müssen trotzdem bei Bedarf eine Gräserbehandlung in ES 12-13 des Ausfallgetreides/Gräser durchführen.  

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung